Philosophie

kneipp sebastian

 Im Jahre 1849 erkrankte der Pfarrer Sebastian Kneipp (1821 – 1897) an Tuberkulose. Per Zufall entdeckte er das Buch „Unterricht von der Heilkraft des frischen Wassers“ von Siegmund Hahn. Daraufhin badete Kneipp mehrfach einige Augenblicke in der eiskalten Donau und wurde wieder gesund.

In den darauffolgenden Jahren hat Kneipp das Wissen über die heilende Wirkung von Wasser und Heilpflanzen mit seinen eigenen Erkenntnissen zu einer systematischen Lehre ausgebaut.

Pfarrer Kneipp schuf mit seinem ganzheitlichen Denken ein visionäres Lebenskonzept, das den Menschen, seine Lebensgewohnheiten und seine natürliche Umwelt als Einheit betrachtet.

Die daraus entstandene Kneipp-Therapie ist ein Behandlungsverfahren, das die fünf Elemente Wasser, Pflanzen, Bewegung, Ernährung und Balance beinhaltet. Sie beruht dabei auf dem Wirkprinzip einer „Reizreaktion“, d.h. die natürliche Reaktion des Körpers wird therapeutisch genutzt.

Die Kneipp-Therapie kann u.a. bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, orthopädischen Erkrankungen, Abwehrschwächen und vegetativen Störungen sowohl vorbeugend (präventiv) als auch zur Behandlung bestehender Krankheiten angewendet werden.

Einige elementare Bestandteile der Kneipp-Therapie können Sie bei uns im Kneipp-Garten und auf dem Kneipp-Wanderzirkel durchführen. Tauchen Sie in die Welt von Kneipp ein – Wir laden Sie dazu recht herzlich ein!

Die fünf Kneipp-Elemente 

Element Wasser

Element Wasser

„Im Wasser liegt die Heilkraft", sagte Sebastian Kneipp. Es ist dieses natürliche Heilmittel, das Sebastian Kneipp den Beinamen „Wasserdoktor“ gab, denn er nutzte Wasser in vielfältiger Form: für Waschungen, Güsse, Bäder und Wickel.

Vorbeugend und therapeutisch wirken Wasseranwendungen harmonisierend auf das Nerven- und Hormonsystem sowie die Psyche. Es veranlasst den Körper bei unterschiedlichen Temperaturen oder beim Wassertreten zur Anregung des Kreislaufs und das Immunsystem wird gestärkt. Beschwerden wie Bluthochdruck oder Schmerzen lassen sich lindern. Über den therapeutischen Nutzen hinaus wirken sie sich positiv auf die Straffung des Gewebes aus.

Sehr wichtig ist laut Kneipp auch der tägliche Flüssigkeitsbedarf. Grundsätzlich gilt: Schluckweise und regelmäßig sollten etwa 1,5 Liter Wasser in Form von Mineralwasser, gemischten Frucht- und Gemüsesäften oder Tees getrunken werden.

Element Bewegung

Element Bewegung

„Der Sinn des Reisens ist, an sein Ziel zu kommen, der Sinn des Wanderns ist, unterwegs zu sein.“ Sebastian Kneipp.

Bewegung hat ihren festen Platz in der Kneipp’schen Lehre: Das ideale Wechselspiel zwischen Leistung und Ausruhen stärkt Körper, Geist und Seele. Körperliche Aktivität fördert wichtige Funktionen unseres Körpers. Das Herz-Kreislauf-System, der Bewegungsapparat, die Verdauungsorgane und das Nervensystem werden durch die Bewegungstherapie stimuliert. Es macht den Körper leistungs- und widerstandsfähiger und schützt vor Übergewicht.

Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten im Schwarzwald und treiben Sie Ausgleichsportarten wie: Wandern, Nordic Walking, Schwimmen, Rad fahren, Joggen, Tennis, Ski fahren, Skilanglauf, Gymnastik und vieles mehr – Sportarten, die Spaß machen und den Kreislauf auf Trab halten. Bewegung führt zur geistigen Entspannung, durch diese der alltägliche Stress abgebaut wird. Die Kraft, die Ausdauer sowie die Kondition werden dadurch verbessert.

In der heutigen Zeit üben viele Menschen eine sitzende Tätigkeit aus. Kurze Wegstrecken werden mit dem Auto zurückgelegt und in der Freizeit kommt die Bewegung oft zu kurz.

Bewegung weckt Freude und stärkt das Selbstwertgefühl. Wichtig ist die eigene Leistungsfähigkeit richtig einzuschätzen, das sinnvolle Maß einzuhalten und dabei Spaß zu haben.

Halten Sie sich mit Bewegung fit.

 

Element Heilkräuter

Element Heilkräuter

„Der liebe Gott hat so gut für uns gesorgt und jeder Pflanze ihren Platz angewiesen, wo sie am besten gedeihen kann.“ Sebastian Kneipp

Die Heilpflanzentherapie nach Kneipp verlässt sich auf die heilenden Kräfte der Natur. Mit jedem Schritt, den wir in der Natur machen, begegnen wir immer wieder neuen Pflanzen, die für uns höchst nützlich und heilbringend sind.

Körper und Seele können mit Heilpflanzen wieder in Einklang gebracht werden. Sie können innerlich in Form von Tee und Saft, äußerlich in Form von Salben, Ölen oder Bade-Zusätzen zur Anwendung gebracht werden. Ihre Wirksamkeit ist mittlerweile wissenschaftlich erwiesen.

Einige Beispiele, die in unserem Kräutergarten gepflanzt wurden, entfalten ihre lindernde Wirkung in Form von Säften, Tees, Salben, ätherischen Ölen, Badezusätzen und Kompressen.

  • Rosmarin regt Appetit und Kreislauf an.
  • Thymian wird im Bereich Husten und Desinfektion angewandt.
  • Melisse wirkt beruhigend auf das Nervensystem.
  • Estragon stärkt die Verdauungsorgane
  • Weinraute wird im Bereich Verkrampfung angewandt
  • Nachtkerze gilt als Heilsmittel für Blutgefäße und Haut

 

Element Ernährung

Element Ernärung

„Lasst das Natürliche so natürlich wie möglich. Die Zubereitung der Speisen soll einfach und ungekünstelt sein. Je näher sie dem zustande kommen, in welchen sie von der Natur geboten werden, desto gesünder sind sie.“ Sebastian Kneipp

Eine vielseitige und abwechslungsreiche Ernährung, ist eine wichtige Voraussetzung für das Wohlbefinden und für ein gesundes Leben.

Eine bedarfsgerechte, vollwertige, schmackhafte, möglichst naturbelassene Kost trägt zum Gesundbleiben als auch zum Gesundwerden bei.

Stellen Sie sich eine möglichst naturbelassene Ernährung mit einer vollwertigen Mischkost aus Obst, Gemüse, Getreide und Milchprodukten zusammen.

Wichtig ist allerdings, dass der Genuss und das Wohlbefinden an oberster Stelle stehen. Nicht nur frische Zutaten spielen eine wichtige Rolle sondern auch Freude, Ruhe und Zeit, um das Essen zu genießen.

 

Element Balance

Element Balance

„Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern“. Sebastian Kneipp

Zur Ruhe kommen, im inneren Einklang mit sich selbst sein – das ist in der hektischen Lebenswelt nicht immer einfach. Um die Balance des eigenen Körpers wieder zu finden, wird durch eine gesunde Lebensweise und die Bemühung um seelische Ausgeglichenheit erreicht. Nur wer sich regelmäßig Zeit nimmt sich zu entspannen und abzuschalten, kann zu einem harmonischen Lebensrhythmus finden.

Es gilt das richtige Maß zu finden in Bezug auf Arbeit, Erholung, Geselligkeit, körperliche Betätigung und Ernährung. Über die physischen und psychischen Belange des einzelnen Menschen hinaus ruft uns die Ordnungstherapie auch zur Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe und zum Streben nach sozialer und ökologischer Ordnung auf.